Strom sparen in der Wohnung

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Massnahmen:

Alte Haushalt­geräte ersetzen

Kurzbeschrieb:
Die Lebensdauern von Grossgeräten beträgt 15 – 20 Jahre. Alte, stromfressende Geräte gegen neue, sparsame Modelle aus. Ein Fernsehgerät mit LCLCD-Bildschirm beispielsweise braucht bei gleicher Bildschirmgrösse rund 80 % weniger Energie als ein Gerät mit Röhrentechnologie. Neue Geräte entsprechen den aktuellsten Effizienzklassen.
Kosten:

Qualitativ hochwertige Maschinen kosten mehr.

Zur Anleitung

Alte Elektronikgeräte ersetzen

Kurzbeschrieb:
Alte Geräte wie TV, Audio, PC, Staubsauger sind teilweise wahre Stromfresser. Moderne Geräte sind gesetzlichen Richtlinen zur Energieeffizienz verfplichtet.
Kosten:
Qualitativ hochwertigere Maschine kostet mehr, sollte jedoch auch länger halten.

Zur Anleitung

Alte Maschinen

Kurzbeschrieb:
Alte Maschinen sind oft wahre Stromfresser. Moderne Geräte sind gesetzlichen Richtlinen zur Energieeffizienz verfplichtet.
Kosten:
Qualitativ hochwertigere Maschine kostet mehr, sollte jedoch auch länger halten.

Zur Anleitung

Beim Kauf auf die Energie­etikette achten

Kurzbeschrieb:
Achten Sie bei der Anschaffung von Geräten und Lampen auf die Energieetikette. Kaufen Sie wenn möglich nur Modelle, die mindestens mit der Klasse A ausgezeichnet sind, besser noch A+, A++.
Kosten:
Qualitativ hochwertige Maschinen kosten mehr.

Zur Anleitung

Geräte-Standby verhindern: Steckdosenleisten einsetzen

Kurzbeschrieb:
Im Haushalt hängen ständig 5 bis 20 Geräte im Standby-Betrieb am Stromnetz. HIFI-Anlagen, die nur noch mit Fernbedienung oder per Knopfdruck abgeschaltet werden können, ziehen im Standby-Betrieb 10 Watt. Der Standby-Verbrauch pro Jahr ergibt einen Stromverbrauch von 200 kWh. Bei 2,3 Mio Haushalten und 0,5 Mio Büros braucht man dafür fast ein ganzes AKW.
Kosten:
Stromleiste mit Schalter ab 10.–

Zur Anleitung

Ladegeräte & Akkus ausstecken

Kurzbeschrieb:
Stecken Sie Ladegeräte für Handys oder MP3-P layer nur ein, wenn sie gebraucht werden.
Kosten:
Stromleiste mit Schalter ab 10.–

Zur Anleitung

Kaffeemaschinen

Kurzbeschrieb:
Kaffeemaschinen verbrauchen schweizweit pro Jahr 400 Millionen Kilowattstunden (kWh) – so viel Strom wie 110 000 Durchschnittshaushalte. Den grössten Teil davon fürs unnötige Warmhalten und im Standby. Kaffeemaschinen mit automatischer Abschaltfunktion reduzieren den Stromverbrauch um mehr als 50 %.
Kosten:
ab 100.–

Zur Anleitung

Ökostrom beziehen

Kurzbeschrieb:
"Zertifizierter Ökostrom hilft die Auswirkungen der Stromerzeugung auf die Umwelt gering zu halten und fördert die Hersteller von Erneuerbaren Energie."
Kosten:
" Aquae Wasser: 2 Rp/kWh Aquae Combi: Tranchenweise Aquae Solar: Tranchenweise"

Zur Anleitung

Energiekontrolle

Kurzbeschrieb:
Die meisten Haushalte kennen Ihren Stromverbrauch nicht und bezahlen Stromrechnungen ohne zu wissen, wann und wobei sie Strom verbrauchen. Regelmässiges Ablesen und notieren schafft Kontrolle und Bewussstein.
Kosten:
gratis !

Zur Anleitung

Stromverbrauch messen undSmart Metering

Kurzbeschrieb:
Einige Gemeinden rüsten private Hausanschlüsse auf Smart Metering um. Damit wird der Stromverbrauch in Echtzeit angezeigt und Strombezüger können über ein Online-Portal ihre Verbrauchsdaten jederzeit einsehen. Im Handel gibt es Geräte in verschiedenen Ausführungen die den Stromverbrauch aktuell anzeigen.
Kosten:
"Strommessgerät: ab 30.– Wattson 250.– "

Zur Anleitung

Glühbirnen mit Stromsparlampen oder LED ersetzen

Kurzbeschrieb:
"Energiesparlampen benötigen einen Fünftel der Leistung einer klassischen Glühbirne. Die Lebensdauer ist ein Vielfaches länger. Die Industrie gleicht die Sparlampe in Form und Leuchteigenschaft der Glühbirne immer mehr an. Das Vorurteil, Sparlampen spendeten ein kaltes Licht, gilt heute nicht mehr. Eine Alternative ist die LED-Beleuchtung (Light Emitting Diode). Die LED-Technik ist in einer intensiven Entwicklungsphase. Die Weiterentwicklung ist derart rasant, dass sich die erzielbare Lichtleistung alle zwei Jahre verdoppelt. Die Lebensdauer einer LED-Lampe übersteigt diejenige konventioneller Leuchtmittel um ein Vielfaches, der Stromverbrauch beträgt nur einen Zehntel. Analysten schätzen, dass bereits in 20 Jahren jede dritte Lichtquelle Leuchtdioden sein werden."
Kosten:
"Kosten in Franken Glühbirne 4.– Stromsparlampe 10.– LED 20.– Lebensdauer Glühbirne 1000 h Sparlampe 5000–15000 h LED 50 000–100 000 h"

Zur Anleitung

Räume richtig beleuchten

Kurzbeschrieb:
Vielfach sind Räume schlecht ausgeleuchtet. Entsprechend werden mehr Lampen zugeschaltet als notwendig.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Lichtverschmutzung:Aussenbeleuchtung effizient einrichten

Kurzbeschrieb:
Die Verwednung von Aussenlicht ist nicht nur energetisch ein Problem. Im schweizer Mittelland gibt es keinen Ort mehr, wo nachts vollständige Dunkelheit herrscht. Pflanzen können in ihrem Wachstumszyklus beeinflusst werden. Insekten werden vom Licht angezogen, verbrennen oder verlieren die Orientierung.
Kosten:
gratis !

Zur Anleitung

Elektrosmog

Kurzbeschrieb:
Starke elektrische, magnetische und elektromagnetische Felder können Einfluss auf die ­Gesundheit nehmen. Sie treten auf bei strahlenden Geräte wie WiFi, Funktelefon, Mobiltelefonie und in der Nähe elektronischer Geräte.
Kosten:
gratis !

Zur Anleitung

WLAN-Router

Kurzbeschrieb:
Starke elektrische, magnetische und elektromagnetische Felder können Einfluss auf die ­Gesundheit nehmen. Sie treten auf bei strahlenden Geräte wie WiFi, Funktelefon, Mobiltelefonie und in der Nähe elektronischer Geräte.
Kosten:
?

Zur Anleitung

«50:50» – die Energiesparaktion für mehr Taschengeld

Kurzbeschrieb:
Kinder/Jugendliche sorgen für Energiesparmasnahmen im Haushalt. Die Hälfte dergesparten Energiekosten kommt zum Taschengeld.
Kosten:
gratis !

Zur Anleitung

Sauna

Kurzbeschrieb:
Eine optimale Dämmung der Saunakabine speichert nicht nur Wärme, sondern sorgt überdies für eine angenehme und regelmäßige Wärmeabstrahlung. Die Dämmwirkung der Wände und die Qualität der Elementverbindungen sind entscheidende Punkte, anhand derer sich der Energieverbrauch der Sauna senken lässt.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Kochen und Backen

Kurzbeschrieb:
Kochherd und Backofen brauchen viel Strom und verursachen die regelmässigen Strombezugspitzen über Mittag und am Abend. Mit einfachen Massnahmen wird das Stromnetz etwas entlastet.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Kühlen und Gefrieren

Kurzbeschrieb:
Kühlschrank und Gefrierer laufen permanent. Ein sparsames Gerät und gute Wartung lässt hier der Strom verbrauch sinken.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Geschirrspüler

Kurzbeschrieb:
Geschirr von Hand spülen braucht mittlerweile mehr Wasser und Strom wie ein moderner Geschirrspüler.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Waschen und Trocknen

Kurzbeschrieb:
Moderne Geräte sparen viel Energie und Wasser. Im Freien getrocknete Wäsche duftet besser.
Kosten:
-

Zur Anleitung

TV, Audio, PC und Haushalts­geräte

Kurzbeschrieb:
Beim Kauf von neuen Geräten auf den Stromverbrauch und Energielabels achten!
Kosten:
-

Zur Anleitung

PET Bottle Lamp Tageslicht Lampe

Kurzbeschrieb:
"In Räumen mit dünnem Dach und ohne Fenster (Gartenhaus) lässt sich mittels einer mit Wasser gefüllten PET Flasche Tageslicht (ca. 40 Watt) beleuchten. Wird in den Slums von Brasliien und Phillipinen rege benutzt."
Kosten:
-

Zur Anleitung

Wäsche trocknen

Kurzbeschrieb:
"Wäsche an der Sonne oder im Estrich trocknen. Das braucht keine Energie und schont die Wäsche. Auch im Winter kann die Wäsche draussen getrocknet werden, Bedingung ist lediglich, dass die Luft trocken ist."
Kosten:
-

Zur Anleitung

Maschinelles Trocknen

Kurzbeschrieb:
"Maschinelles Trocknen braucht zwei- bis viermal soviel Strom wie Waschen. Wenig Energie wird verbraucht, wenn die Wäsche mit Hilfe einer Wärmepumpe getrocknet wird: im Wärmepumpen-Tumbler, in einem Trockenschrank mit Wärmepumpe oder mit einem Raumluft-Wäschetrockner. Sehr hoch ist der Energieverbrauch, wenn Sie die Wäsche mit Hilfe der Heizradiatoren im Trockenraum trocknen."
Kosten:
-

Zur Anleitung

Kochen mit Pfannendeckel

Kurzbeschrieb:
Wasser kocht schneller und kühlt ­langsamer ab.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Salz und Öl ins Pastawasser

Kurzbeschrieb:
Wasser kocht schneller auf.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Durchmesser von Pfanne und Kochplatte sollten übereinstimmen

Kurzbeschrieb:
Die Abwärme bei zu kleinen Pfannen führt zu unnötigem Stromverbrauch
Kosten:
-

Zur Anleitung

Ebende Pfannenböden

Kurzbeschrieb:
Verzogene Pfannenböden verschwenden Energie, da diese nicht mehr an allen ­Stellen auf dem Herd aufliegen.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Bei langer Gardauer einen ­Dampfkochtopf benutzen

Kurzbeschrieb:
Der Dampfkochtopf verkürzt die Garzeit.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Pfanne mit heissem Wasser füllen

Kurzbeschrieb:
Verkürzt die Aufkochzeit.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Vorheizen ist bei modernen ­Backöfen nicht nötig.

Kurzbeschrieb:
Da diese innert weniger Minuten die ­gewünschte Temperatur erreichen.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Bei Backzeiten über 40 Minuten, Ofen 10 Minuten vor Ende der Backzeit ausschalten

Kurzbeschrieb:
Der Ofen ist genug heiss, um die letzten 10 Minuten weiterzuheizen.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Heissluftofen können jeweils zwei Gerichte gleichzeitig backen

Kurzbeschrieb:
Heissluftofen können jeweils zwei Gerichte gleichzeitig backen
Kosten:
-

Zur Anleitung

Den Ofen während des Backens nicht unnötig öffnen

Kurzbeschrieb:
Jedes Öffnen verbraucht 20 % Wärme.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Im Heissluftofen zwei Gerichte gleichzeitig backen

Kurzbeschrieb:
Durch die Luftumwälzung ist es können zwei Gerichte gebacken werden.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Mit möglichst wenig ­Wasser ­kochen

Kurzbeschrieb:
Wasser kocht schneller auf. Oft benötigt es keine bis oben gefüllte Pfanne mit Wasser.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Zum Eier kochen Pfanne nur fingerbreit mit Wasser füllen

Kurzbeschrieb:
Wasser kocht schneller auf, Eier werden trotzdem gar.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Handabwasch

Kurzbeschrieb:
Von Hand abwaschen braucht mehr ­Energie als ein Waschgang mit dem ­Geschirrspüler, dafür weniger Chemie
Kosten:
-

Zur Anleitung

Geschirrabwaschmaschine verwenden

Kurzbeschrieb:
Ein Geschirrspüler braucht weniger Wasser, dafür mehr Chemie
Kosten:
Geschirrspüler ab 1500.–

Zur Anleitung

Den Geschirrspüler möglichst vollständig füllen

Kurzbeschrieb:
Halb leerer Geschirrspüler ist ineffizient
Kosten:
-

Zur Anleitung

Sparprogramme nutzen

Kurzbeschrieb:
-
Kosten:
-

Zur Anleitung

Geschirrspüler ans Warmwasser ­anschliessen

Kurzbeschrieb:
Speziell bei Solarwärme. Damit wird Strom fürs Aufheizen benötigt.
Kosten:
Geschirrspüler mit Warmwassernaschluss ?

Zur Anleitung

Mit tiefen Temperaturen (30°) waschen

Kurzbeschrieb:
Der grösste Teil der Wäsche wird auch bei 30 Grad rein.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Sparprogramme nutzen

Kurzbeschrieb:
Auf Vorwaschen verzichten
Kosten:
-

Zur Anleitung

Füllmenge voll nutzen

Kurzbeschrieb:
-
Kosten:
-

Zur Anleitung

Wäsche bei mindestens 1000 Umdrehungen/Minute schleudern

Kurzbeschrieb:
Spart Energie beim Trocknen im Tumbler
Kosten:
-

Zur Anleitung

Waschmaschine ans Warmwasser ­anschliessen

Kurzbeschrieb:
Speziell bei Solarwärme. Damit wird Strom fürs Aufheizen benötigt.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Wäsche im Freien trocknen

Kurzbeschrieb:
-
Kosten:
-

Zur Anleitung

Statt des Tumblers einen Luftentfeuchter im Trocknungsraum verwenden

Kurzbeschrieb:
-
Kosten:
-

Zur Anleitung

Filter des Tumblers nach jeder ­Benutzung reinigen

Kurzbeschrieb:
-
Kosten:
-

Zur Anleitung

Wäsche in leicht feuchtem Zustand bügeln

Kurzbeschrieb:
Das benötigt am wenigsten Strom.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Nur Wäschestücke ­bügeln, bei welchen es unbedingt nötig ist

Kurzbeschrieb:
Pro fünf Kilo Wäsche wird rund 1,3 kWh Strom gebraucht.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Türen möglichst kurz öffnen.

Kurzbeschrieb:
-
Kosten:
-

Zur Anleitung

Keine warmen Speisen in den ­Kühlschrank stellen

Kurzbeschrieb:
-
Kosten:
-

Zur Anleitung

Ordnungssystem im Kühlschrank und Tiefkühler

Kurzbeschrieb:
Ein gutes Ordnungssystem hilft, dass die gewünschte Ware schnell gefunden werden kann.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Tiefkühlgeräte an kühlem Ort ­aufstellen

Kurzbeschrieb:
"Nicht auf dem Balkon, in den Keller! An der Wärme braucht er mehr Strom"
Kosten:
-

Zur Anleitung

Richtige Temperatur einstellen (Kühlschrank 5 – 7 Grad, Tiefkühler -18 Grad).

Kurzbeschrieb:
Ist der Kühlschrank etwa auf drei Grad eingestellt, braucht er 15 % mehr Strom
Kosten:
-

Zur Anleitung

Kontrollieren, ob die Türen gut schliessen. Wenn nötig den ­Dichtungsgummi austauschen

Kurzbeschrieb:
-
Kosten:
-

Zur Anleitung

Tiefkühler und das Kühlschrank­gefrierfach regelmässig abtauen

Kurzbeschrieb:
-
Kosten:
-

Zur Anleitung

Stromverbrauch senken

Kurzbeschrieb:
"Steckdosenleisten für Geräte installieren"
Kosten:
-

Zur Anleitung

Generalschalter für Steckdosen

Kurzbeschrieb:
-
Kosten:
-

Zur Anleitung

Licht ausschalten

Kurzbeschrieb:
-
Kosten:
-

Zur Anleitung

Neue Elektronische Geräte auf topten.ch vergleichen

Kurzbeschrieb:
-
Kosten:
-

Zur Anleitung

Stromsparende Settop Boxen

Kurzbeschrieb:
Schaltet man die Settop-Box nur mit der Fernbedienung ab, bleibt sie im Standby, welcher bisweilen viel Strom frisst, bis zu 115 kWh/Jahr = ca 25.–
Nachhaltigkeitsfaktor:
Nachhaltigkeitsfaktor W
Kosten:
Sind gleich teuer wie andere Seto

Zur Anleitung

Stromsparender Fernseher

Kurzbeschrieb:
Fernseher laufen viele Stunden und verbrauchen Strom. Alte Röhrenfernseher brauchen viel mehr strom wie moderen LED
Nachhaltigkeitsfaktor:
Nachhaltigkeitsfaktor W
Kosten:
-

Zur Anleitung