Artenvielfalt fördern

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Massnahmen:

Gartenteich

Kurzbeschrieb:
Steinwandige Schwimmbecken, Gartenteiche und Lichtschächte sind totesfallen für Kleintiere.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Biotop

Kurzbeschrieb:
Vom Teichli bis zum Schwimmteich möglich
Kosten:
-

Zur Anleitung

Lichtschächte

Kurzbeschrieb:
Steinwandige Schwimmbecken, Gartenteiche und Lichtschächte sind totesfallen für Kleintiere.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Swimming Pool

Kurzbeschrieb:
Steinwandige Schwimmbecken, Gartenteiche und Lichtschächte sind totesfallen für Kleintiere.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Blumenrasen

Kurzbeschrieb:
Rasen nicht mehr düngen, aber 4 – 6 mal pro Jahr mähen in den ersten 4 – 8 Jahren. Damit wird dem Boden Nährstoffe entzogen. Blumen einsähen. Breitblättrige Kräuter siedeln sich an. Mit der Zeit entsteht eine bunte Wiese, die nur noch 2–3 mal pro Jahr geschnitten werden soll.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Ruderalfläche

Kurzbeschrieb:
Übergangsfläche von Fett- zu Magerwiese
Kosten:
-

Zur Anleitung

Blumenwiese

Kurzbeschrieb:
Magerwiese mit Blumen etablieren
Kosten:
-

Zur Anleitung

Dachbegrünung

Kurzbeschrieb:
Vordach begrünen
Kosten:
-

Zur Anleitung

Holzstoss undAsthaufen

Kurzbeschrieb:
"Ast- und Laubhaufen sind ideale Tagverstecke und Überwinterungsräume für Amphibien, aber auch für Igel, Insekten, Weichtiere und viele mehr."
Kosten:
keine

Zur Anleitung

Steinhaufen

Kurzbeschrieb:
"Steinhaufen dienen – neben Eidechsen – manchen Amphibien als Tagesversteck oder Winterquartier."
Kosten:
keine

Zur Anleitung

Nisthilfe für ­Vögel

Kurzbeschrieb:
Vogelhäuser für entsprechnde Arten bauen und am Haus anbringen.
Kosten:
keine bis 100.–

Zur Anleitung

Feuchplatz für Amphibien

Kurzbeschrieb:
Biotop, Gartenteich, Feuchtbereicht amphibienfreundlich anlegen.
Kosten:
von 50.– (Teichfolie) bis 20 000.– (Biobadeteich)

Zur Anleitung

Insekten

Kurzbeschrieb:
Einheimische Blütenpflanzen
Kosten:
-

Zur Anleitung

Wildbienen

Kurzbeschrieb:
Einheimische Blütenpflanzen
Kosten:
-

Zur Anleitung

Vorsichtig mähen

Kurzbeschrieb:
Vorsicht mit Motorsensen und Rasemäher und Rasenmäherroboter. Dabei können Kleintiere wie Igel verletzt werden
Kosten:
-

Zur Anleitung

Rasenmäher Roboter

Kurzbeschrieb:
Vorsicht mit Motorsensen und Rasemäher und Rasenmäherroboter. Dabei können Kleintiere wie Igel verletzt werden

Zur Anleitung

Motorsensen

Kurzbeschrieb:
Vorsicht mit Motorsensen und Rasemäher und Rasenmäherroboter. Dabei können Kleintiere wie Igel verletzt werden
Kosten:
-

Zur Anleitung

Schnecken

Kurzbeschrieb:
Nacktschnecken sind schädlich, Häuschenschnecken nicht. Schneckenkörner sind Gift und killen auch andere Tiere.
Kosten:
Gratis

Zur Anleitung

Igel

Kurzbeschrieb:
Igel fressen Schnecken und schätzen naturnahe Gärten mit vielfältigen Kleinstrukturen.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Alte und seltene Pflanzensorten ziehen

Kurzbeschrieb:
Setzen sie sich ein für den Erhalt der genetischen Vielfalt. Bei Pro Speziarara können Online Sorten mit Anleitung beziehen.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Einheimische Blütenpflanzen (Wildstauden)

Kurzbeschrieb:
Heimische Flora für heimische Insekten. Wildstauden sind weniger üppig wie Exoten.
Kosten:
Staudensetzling bis 10.–

Zur Anleitung

Einheimische Sträucher ­(Wildsträucher)

Kurzbeschrieb:
Sträucher können bis 5 Meter hoch wachsen verdecken hässliche Wände und eignen sich als Sichtschutz.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Insektenpflanzen

Kurzbeschrieb:
Spezielle einheimische Pflanzen ziehen Schmeterlinge und Insekten an.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Invasive Neophyten

Kurzbeschrieb:
Eingewande/eingeschleppte Pflanzen, die die heimische Flora verdrängung und sich explosionsartig ausbreiten.
Kosten:
-

Zur Anleitung

Alte Sorten ­verwenden

Kurzbeschrieb:
Viele alte Gemüse und Obstsorten sind wiederstandfähiger als hochgezüchtete und brauchen weinger Pflege und Dünger
Kosten:
-

Zur Anleitung